Erzählabend "Leben ohne Sonne"

Leben ohne Sonne? Unvorstellbar. Kein Wunder, dass die Sonne die Menschheit seit ewigen Zeiten fasziniert. Ihre Kraft und ihr Zauber lassen sich auch in Liedern und Bräuchen, Märchen und Mythen verschiedenster Kulturen erleben. Die Teilnehmenden des Zertifikatskurses Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education Thomas Gramen, Martin Niedermann, Roswitha Schmaltz und Johanna Wollin laden zu einem Erzählabend ein, bei dem es mit wundersamen Geschichten einmal (oder zweimal) rund um die Sonne geht. Beginn: 20:00 Uhr, Raum nn.

ATALANTA - Erzählabend mit Ben Haggarty

Am Freitag, den 26.April findet um 20 Uhr ein Erzählabend mit dem berühmten Erzählkünstler Ben Haggarty statt. In der letzten Episode  seiner Reihe „Myths Unleashed“, die sich um die griechische Mythologie dreht, erzählt der Brite den Mythos der Atalanta nach. Eine intensive Erzählung von einer außergewöhnlichen jungfräulichen Jägerin und Anhängerin des Artemis, die ganz bestimmt rein gar nichts mit Männern zu tun haben möchte…
Verbringen Sie einen Abend in der Gesellschaft von Bären, habgierigen Zentauren, Kriegern und Gottheiten…
Für Erwachsene (ab 16 Jahren), Laufzeit: ca. 65 Minuten
Die Veranstaltung findet im Gebäude Hardenbergstraße 33 in Raum 201 statt. Weitere Informationen zum Ticketvorverkauf werden in Kürze bekannt gegeben

Über Ben Haggarty: Ausgebildet in Pantomime und Theaterregie am East 15 und bei Welfare State als Bildermacher in die Lehre gegangen, ist Ben Haggarty einer der führenden zeitgenössischen Erzählkünstler und berühmt für seine passionierten und körperlichen Auftritte. Er tourt ausgiebig, war als Künstler auf über 150 internationalen Erzählfestivals in 33 Ländern zu Gast und war 10 Jahre lang der offizielle Erzähler von Yo Yo Ma´s Silk Road Ensemble. Er ist ein sehr begehrter Lehrer, künstlerischer Direktor am legendären Crick Crack Club sowie als Honorarprofessor an der Universität der Künste Berlin und als Dozent für den Zertifikatskurs für“ Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art an Education“ am UdK Berlin Career College tätig. Seine Steinzeit-Graphic-Novel „MeZolith“ wurde von Archaia veröffentlicht

Ticketreservierungen bitte bis zum 25.04.2019 an: ziw002@intra.udk-berlin.de

Abholung der Tickets an der Abendkasse ab 19 Uhr zum Preis von 10€, (6€ ermäßigt).

Die wackere Hausfrau von Inary - Erzählabend mit Suse Weisse

Am Freitag, den 22. März, findet um 20 Uhr ein Erzählabend mit der Dozentin des Zertifikatskurses Künstlerisches Erzählen Suse Weisse statt. In "Die wackere Hausfrau von Inary" erzählt sie skurrile Geschichten über merkwürdige Ereignisse um erstaunliche Menschen aus Schottland, aus Irland, aus Wales.
Die Veranstaltung findet im Gebäude Hardenbergstraße 33 in Raum 201 statt.

Karten gibt es an der Abendkasse ab 19 Uhr zum Preis von 10€, ermäßigt 6€.

 

 

 

 

Seit Januar 2019 läuft die aktuelle Ausgabe des Zertifikatskurses „Künstlerisches Erzählen“

Seit dem 25. Januar 2019 läuft die neue Ausgabe des berufsbegleitenden Zertifikatskurses Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. In fünf Modulen führt die Weiterbildung innerhalb von 18 Monaten in das Handwerk des mündlichen Erzählens ein; dazu zählen Repertoirebildung und Erzählpraxis, didaktische Vermittlungskompetenz und Reflexionsfähigkeit sowie theoretische Hintergründe. Die Teilnehmenden arbeiten an ihrer Erzähltechnik, an Stimme und Bewegung, Kommunikations- und Improvisationsfähigkeit sowie an der eigenen Phantasiebildung. Vor allem traditionelle, aber auch autobiografische Geschichten werden frei erzählt – die angehenden Erzähler und Erzählerinnen erlernen dabei, ihre eigenen Regisseure, Dramaturginnen und Manager zu sein.

Die stoffliche Basis bilden primär traditionelle Geschichten wie Märchen, Mythen und Sagen aus aller Welt. Erzählen lebt vom Hier und Jetzt und macht neugierig auf Welt und Bücher, auf fremde Kulturen und vergangene Zeiten. Der Zertifikatskurs Künstlerisches Erzählen vermittelt innerhalb von eineinhalb Jahren Erfahrungen in Bühnenkunst, Performancetechnik, Pädagogik, Dramaturgie und Erzähltheorie und richtet sich an Menschen, die das künstlerische Erzählen unter professioneller Anleitung erproben und für ihre Arbeit nutzen wollen.

Künstlerische Leitung: Ragnhild A. Mørch

Lehrende
Aloisio Avaz, Heidi Dahlsveen, Katharina Felice, Ben Haggarty, Beate Krützkamp, Ragnhild A. Mørch, Prof. Dr. Dr. Kristin Wardetzky, Suse Weisse

Weitere Informationen und Anmeldung

The remarkable tale of Robert Desnos - Erzählabend am 5. Mai 2018 mit Clare Murphy und Daniel Morden

Die berühmten Storyteller Clare Murphy und Daniel Morden bringen ihre inspirierende und atemberaubende Erzählung "The remarkable tale of Robert Desnos" am 5. Mai 2018 im Probensaal der Universität der Künste Berlin auf die Bühne.
Ein Konzentrationslager ist bestimmt nicht das beste Szenario für einen Erzählabend, doch als der französische Dichter und Journalist Robert Desnos 1944 von den Nazis gefasst wird, beginnt er in der Zeit seiner Haft geheime Erzählabende zu organisieren. Dem stets steigenden Horror des Lagers widersetzten sich die Häftlinge mit der Widerstandskraft ihrer surrealen Geschichten, bis eine einzige Frage übrig bleibt: Wie mächtig kann die Einbildungskraft des Menschen sein, wenn es keine Hoffnung mehr gibt?
Witzig, surreal, bewegend – wahr. Robert Desnos Geschichte, erzählt von zwei großartigen internationalen Storytellern, ist ein Beispiel von Resilienz par excellence. Sie zeigt, dass Wörter die Realität beeinflussen, umformen, gestalten und schließlich ändern können – und somit zu fundamentalen Widerstandswaffen werden.
„We all love to listen to stories whatever our age and when you get a master of the craft… you are carried away on the wings of imagination to worlds where anything can happen.“ (Whats On Stage über Daniel Morden)


Clare Muireann Murphy ist für ihre linguistische Begabung und ihr künstlerisches Engagement bekannt. Nicht nur bei britischen Erzählfestivals, sondern auch international ist sie zunehmend begehrt. In ihren Werken erzählt sie die alten Mythen ihrer Heimat – Irland – oder sie vermischt in abenteuerlustigen Solostücken traditionelle Geschichte und zeitnahe Erfahrung, wie z.B. in „The King of Lies“, in dem es um den syrischen Konflikt geht, oder „UniVerse“, das Quantenphysik, Mythologie und Philosophie kombiniert.
www.claremurphy.org

Daniel Morden ist einer der berühmtesten und beliebtesten Erzähler Englands sowie preisgekrönter Kinderbuchautor. Sein breites und vielfältiges Repertoire enthält zum Einen ausgezeichnete Epen wie „Die Odyssee“ und „Die Ilias“ mit Hugh Lupton, aber auch inspirierende Musik und Erzählvorstellungen zusammen mit The Devil’s Violin sowie eine Reihe von Solowerken, beeinflusst vom keltischen und griechischen Mythos.
www.thedevilsviolin.co.uk/about-us/our-team/daniel-morden/is


THE REMARKABLE TALE OF ROBERT DESNOS
mit Clare Murphy und Daniel Morden

5. Mai 2018
20:00 Uhr
Probensaal
Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1-12
10719 Berlin
Karten sind an der Abendkasse erhältlich. (Es findet keine Reservierung statt.)
10€ / 6€ ermäßigt.
Der Abend ist in englischer Sprache. 

Newsarchiv

Wählen Sie hier das Jahr des Newsarchivs aus.

Berlin Career College – Newsletter abonnieren

Der Newsletter des Berlin Career College informiert Sie einmal monatlich über das aktuelle Kursangebot, interessante Veranstaltungen und Neuigkeiten aus den Masterstudiengängen.

jetzt anmelden